Paceco - West of Sicily

Paceco

Windmühlen, Salzebenen und rosa Flamingos. Es kommt einem wie in einem Film vor, ist aber Wirklichkeit.

ANSEHEN
Zur Wunschliste hinzufügen

Mutterkirche von Paceco

Paceco
Die der Hl. Katharina von Alexandrien, der Schutzpatronin von Paceco, geweihte Mutterkirche stammt aus dem 17. Jahrhundert und wurde im 18. Jahrhundert nach einem Entwurf des Architekten Giovanni Biag...

Windmühle Maria Stella

Paceco
Entlang der Salzstraße befindet sich die Mühle der Saline Maria Stella, eine der vollständig erhaltenen Steinmühlen mit einem Mahlwerk und einem überdachten Gebäude, welches der Salzverarbeitung dient...

Museum der Salzkultur

Paceco
Dieses Museum wurde aufgrund seiner Bedeutung in den offiziellen Museumsführer der Europäischen Union für den Mittelmeerraum aufgenommen. Seine Entstehung ist der Initiative von Alberto Culcasi, dem E...

Nubia-Turm

Paceco
Der Nubia-Turm hat einen quadratischem Grundriss und drei Stockwerke, die über eine Außentreppe erreichbar sind, welche zu einer darüber liegenden Terrasse führt. Der Turm hat eine Gesamthöhe von etwa...

Cubbaita

Trapani
Cubbaita ist ein süßes Konfekt arabischen Ursprungs, das in das Verzeichnis der traditionellen sizilianischen Lebensmittel aufgenommen wurde und dessen Vorzüglichkeit auf Mandeln und Honig beruht. Auß...

Cuccìa

Valderice
Cuccia ist eine für das Fest der Hl. Lucia charakteristische Süßspeise, deren Ursprung weit in die Vergangenheit zurückreicht und von der es viele köstliche Varianten gibt. Ihre unverwechselbaren Zuta...

Die Sfince des Hl. Josef

Trapani
Die Sfince, die traditionell am 19. März, dem Fest des Heiligen Josef, gebacken werden, haben einen sehr alten Ursprung, wie die Etymologie ihres Namens vom lateinischen spongia (Schwamm) nahelegt. Es...

Cannoli

Paceco
Die Cannoli sind zweifellos der wahre Kaiser unter den sizilianischen Konditorwaren: ein echtes Symbol für die hervorragende Konditorkunst der Insel, das vom Ministerium für Landwirtschafts-, Ernährun...

Ölivenöl g.U. aus den Tälern von Trapani

Trapani
Die Landschaft Westsiziliens ist geprägt vom Blätterwerk der zahlreichen Olivenhaine, die zur Zeit der Araber und Spanier in diesem Teil der Insel angelegt wurden und heute von historischem und monume...

„Pizzutello“-Tomaten

Paceco
Die „Pizzutello“-Tomate verdankt ihre Vorzüglichkeit dem Salzgehalt des roten, lehmigen Bodens, in dem ihre Samen in den Tälern von Erice gedeihen, die sich bis zum Meer in Richtung Trapani und Paceco...

„Cartucciaru“ – die gelbe Melone

Paceco
Die gelbe Cartucciaru-Melone wird im Rotationsverfahren auf den besonderen Böden des Integrierten Naturschutzgebiets der Salinen von Trapani und Paceco angebaut, die sich durch ihre Härte und ihren To...

Roter Knoblauch aus Nubia

Paceco
Knoblauch herrscht in der Küche Siziliens und natürlich auch im Westen der Insel souverän vor, fast wie eine alchemistische Zutat in den Rezepten, die einen unverwechselbaren Geschmack vorweisen und b...
  • 1 - 12 of 13
Wo übernachten

Weitere Ideen für Ihre Reise

  • In der Umgebung
  • Was man nicht verpassen sollte
  • Gegenden